Hertz Deutschland eröffnet neues Headquarter

Hertz Deutschland eröffnet neues Headquarter

Am 1. März bezog die Hertz Autovermietung GmbH die neue Deutschlandzentrale, das „Hub“ des Pilotprojektes von Hertz für ein virtuelles Headquarter, das flexibles Arbeiten ermöglicht, ob im Hub, von unterwegs oder auch vom Home Office. Die real Green GmbH plante das attraktive, innovatives Arbeitsumfeld, der Ausbau erfolgte dann durch die real Innenausbau AG.
Auf Nachhaltigkeit beim Ausbau und flexible Nutzung der Räumlichkeiten wurde großen Wert gelegt. Alle Arbeitsplätze wurden mit modernster EDV-Infrastruktur ausgestattet, über ein leistungsfähiges Netzwerk sind die mit der neuen Zentrale verbunden. Somit ist eine komplett virtuelle Arbeitsumgebung entstanden, die ein deutlich flexibleres Arbeiten ermöglicht. In der neuen Zentrale, im „Hub“ wurden auf 640m² 45 effiziente Arbeitsplätze geschaffen. Besprechungen finden in attraktiven Konferenzräumen statt, für die Mitarbeiter stehen ein Trainingsraum, zwei Lounges, eine Teeküche mit Essbereich, kaffee und Wasserbar zur Verfügung.
Zur Verbesserung des Raumklimas wurden eine energie-effiziente Klimatechnik sowie spezielle Hydrokulturen und Mooswände in den Lounges eingesetzt; Akustikmaßnahmen in den Decken sowie der Akustikrücken des Teppichs reduzieren merklich den Schallpegel, besonders wichtig in Großraumbüros. Die Beleuchtung wird von einem innovativen Lichtmanagement mit Tageslichtabhängigen Steuerung sowie getrennter Regulierung von indirektem/direkten Licht geregelt. So wird eine individuelle Lichtqualität bei höchster Energieeffizienz erreicht.
Die real-Group freut sich auf weitere Projekte für Hertz Deutschland.

 

zurück zur Übersicht